walk_between_worlds

Jim Kerr
Charlie Burchill

Jim Kerr
Charlie Burchill

Jim Kerr
Charlie Burchill

Jim Kerr
Charlie Burchill

Jim Kerr
Charlie Burchill

Jim Kerr
Charlie Burchill

Jim Kerr
Charlie Burchill

Jim Kerr
Charlie Burchill

Jim Kerr
Charlie Burchill

jim_kerr_charlie_burchill

Jim Kerr
Charlie Burchill

Jim Kerr
Charlie Burchill

jim_kerr_charlie_burchill

Jim Kerr
Charlie Burchill

Deutsch

Hör den Rhythmus, Hör den Takt:
Es weht ein kalter Wind durch die Straße.
Die Seele schreit auf! Die Leute schreien auf!

Durch die Täler und durch die Straßen:
Ich spüre,
wie sich die gesamte Erde unter meinen Füßen bewegt.
Irgendwas geht hier vor sich! Ich fragte, ‚Was läuft schief? ‘

Ich fühle wie sie kommen, so nah hinter mir.
Die Schwester sagt, ‚Wir sind als nächstes dran ‘
Der Mann der sagt, ‚Das ist in Ordnung!‘
Und das Volk und der Mensch bezahlen, bezahlen, bezahlen!
Und du bezahlst... Dennoch bezahlst du!

Es ist nur eine Seele die aufschreit…
Ich höre das Volk aufschreien!
Es ist die Erde die aufschreit!
Und ich kann sie schreien hören!

Und ich sage, ‚Ich weiß nicht, vielleicht ist es mir egal‘
Alles was ich weiß ist: ‚Ich muss hier raus!‘
Und ich gehe… Ich werde sowieso gehen.
…eines schönen Tages!
Eines schönen Tages muss ich einen Weg finden!

Ich kann die Liebenden auf der Straße flüstern hören,
sehe wie sich eine Menge in der Hitze versammelt hat.
Ich höre was sie sagen!
Ich kann nicht glauben was sie sagen…

Ich sehe die Frau mit Tränen in ihren Augen,
höre das Baby das in der Nacht schreit.
Ist irgendetwas auf dem Bett? War es etwas, das sie sagte?
Das ist nicht richtig! Es geht die ganze Nacht weiter…

Ich fühle wie sie kommen, so nah hinter mir.
‚gewöhnliche süße Liebe‘, die so schwer zu finden ist…
Jemand der sagte, ‚Mann, das ist aber traurig.‘
Doch die Leute laufen an ihr vorbei, weil sie so blind sind!

Und du bezahlst... Dennoch bezahlst du!

Es ist nur eine Seele die aufschreit…
Ich höre das Volk aufschreien!
Es ist die Erde die aufschreit!
Und ich spüre, wie sie schreien!

Und ich sage, ‚Ich weiß nicht, vielleicht ist es mir egal‘
Alles was ich weiß ist: ‚Ich muss hier raus!‘
Und ich gehe… Ich werde sowieso gehen.
Weißt du ein Ort an den man gehen kann?
Ich verschwinde von hier!

Wo finde ich etwas Seelenfrieden?
Ich verschwinde von hier!

Ich komme laufend zu dir… singend zu dir!
Eines schönen Tages…
…werde ich weggehen. Ich werde weggehen.

Es ist eine Seele die aufschreit…
Gefühle die aufschreien...
Ich höre die Kinder aufschreien!
Kleine Babys schreien auf!

Wie auch immer, eines schönen Tages werde ich gehen.
Einfach weg sein…

Es ist eine Seele die aufschreit!
Die Erde die aufschreit!

Oh, ich höre die Kinder aufschreien!
Kleine Babys schreien auf!
Wie auch immer, eines schönen Tages werde ich gehen.
Einfach weg sein…

Es ist eine Seele die aufschreit…
Die Erde die aufschreit…

Ich möchte dich hier haben!
Ich will heilen!
Ich möchte dich hier haben!
Eines ‚schönen Tages‘…

Español

Escuche el Ritmo, Escuche al Tacto:
Hay un Viento frío soplando a través de la Calle.
¡El Alma gritando! ¡Gente gritando!

En los Valles y en las Calles:
Siento
como la Tierra entera se está moviendo bajo mis Pies.
¡Algo está pasando! Yo dije, ‘¿Qué es lo que va mal?’

Los siento venir, tan cerca de mí.
La Hermana dice, ‘Somos los siguientes’
El Hombre que dice, ‘¡Está bien!’
¡Y el Pueblo y el Hombre pagan, pagan, pagan!
Y pagas... ¡Sin embargo sigues pagando!

Es sólo un Alma gritando…
¡Escucho al Pueblo gritar!
¡Es la Tierra que está gritando!
¡Y puedo escucharles gritar!

Y yo digo, "No sé, tal vez no me importa’
Todo lo que sé es: ‘¡Tengo que salir de aquí!’
Y voy a ir... Voy a ir de todos modos.
...un bonito Día!
¡Algún bonito Día tengo que encontrar un Camino!

Puedo oír a los Amantes susurrar en la Calle,
veo que una Multitud se ha reunido bajo el Calor.
¡Oigo lo que dicen!
No puedo creer lo que dicen…

Veo a la Mujer con Lágrimas en sus Ojos,
oigo al Bebé llamando en la Noche.
¿Hay algo en la Cama? ¿Fue algo que dije?
¡Esto no está bien! Continúa a lo largo de la Noche...

Los siento venir, tan cerca de mí.
‘dulce amor común’, que es tan difícil de encontrar…
Alguien dijo, 'Hombre, eso es triste.'
¡Pero la Gente la ignora, porque son tan ciegos!

Y pagas... ¡Sin embargo sigues pagando!

Es sólo un Alma gritando…
¡Escucho al Pueblo gritar!
¡Es la Tierra que está gritando!
¡Y puedo sentirles gritar!

Y yo digo, "No sé, tal vez no me importa’
Todo lo que sé es: ‘¡Tengo que salir de aquí!’
Y voy a ir... Voy a ir de todos modos.
¿Sabes algún Lugar a donde ir?
¡Me voy de aquí!

¿Dónde encontro un poco Tranquilidad de Ánimo?
¡Me voy de aquí!

¡Vengo caminando hacia ti… a cantarte!
Un Día bonito...
…me voy a ir… Me iré.

Es un Alma que está gritando…
Sentimientos que están gritando...
¡Oigo los Niños gritar!
¡Bebés pequeños gritar!

De todos modos, algún Día me voy a ir.
Desaparecer…

¡Es un Alma que está gritando!
¡La Tierra que está gritando!

¡Oh, oigo a los Niños gritar!
¡Pequeños Bebés gritan!
De todos modos, algún Día me voy a ir.
Desaparecer…

Es un Alma que está gritando…
La Tierra que está gritando...

¡Te quiero aquí!
¡Quiero sanar!
¡Te quiero aquí!
Algún ‘Día bonito’...

Jim Kerr
Charlie Burchill

Jim Kerr
Charlie Burchill